Lagen

weinkeller
Zurück

Die ganze Aufmerksamkeit schenken wir mit Leidenschaft den Reben und dem Wein. 110.000 Rebstöcke auf 22 Hektar in den Lagen Schloßberg, Klosterbruder, Heilig Häuschen und Bockstein liefern den Saft, der im eigenen Keller heran reift.

Groß-Winternheimer Heilig Häuschen

Bereich: Bereich Bingen
Großlage: Kaiserpfalz
Einzellage: Heilighäuschen
Gemeinde: Ingelheim am Rhein
Gemarkung: Groß-Winternheim
Rebfläche: 53 Hektar
Meereshöhe: 115-220 m
Exposition: Südwest

Rebsorten
Grauer-Burgunder, Riesling, Rivaner, Gewürztraminer, Dornfelder, St. Laurent,

Löss Pararendzina

Entstehung
Windablagerung von kalkhaltigem Staub in den Eiszeiten

Bodeneigenschaften
fruchtbarer, tiefgründiger, leichter Lehmboden, toniger Schluff, sehr gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, ausreichende Durchlüftung, nährstoffreich, kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, gute Durchwurzelbarkeit, hohes Wuchspotenzial

Weincharakteristik
Gelbfruchtige Aromen, Apfel, Pfirsich, Birne, Zitrus, feinfruchtig, schlank, erfrischend, sanfte Säure, mittelkräftige Struktur, saftig elegant, früh trinkbar, süffiger Charme, unkomplizierte Vielschichtigkeit,fruchtig fröhliche Ausprägung

Groß-Winternheimer Klosterbruder

In Ingelheim waren mehrere Klöster begütert.

Bereich: Bereich Bingen
Großlage: Kaiserpfalz
Einzellage: Klosterbruder
Gemeinde: Ingelheim am Rhein
Gemarkung: Groß-Winternheim
Rebfläche: 65 Hektar
Meereshöhe: 115-220 m
Exposition: Südwest

Rebsorten
Chardonnay, Weißer-Burgunder, Spätburgunder, Dornfelder, Kerner, St. Laurent, Silvaner

Löss Pararendzina

Entstehung
Windablagerung von kalkhaltigem Staub in den Eiszeiten

Bodeneigenschaften
fruchtbarer, tiefgründiger, leichter Lehmboden, toniger Schluff, sehr gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, ausreichende Durchlüftung, nährstoffreich, kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, gute Durchwurzelbarkeit, hohes Wuchspotenzial

Kalkstein Rendzina

Entstehung
Teritiäre Meeresablagerungen einen Kalkalgenriffs

Bodeneigenschaften
Flach- bis mittelgründiger, sehr kalkreicher, sehr steiniger, sandiger Lehmboden, geringe Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, nährstoffreich, kalkreich, gute Durchlüftung, gute Erwärmbarkeit, eingeschränkte Durchwurzelbarkeit

Groß-Winternheimer Schloßberg

Die Lagenbezeichnung beruht auf das angrenzende Schloß Westerhaus.

Bereich: Bereich Bingen
Großlage: Kaiserpfalz
Einzellage: Schloßberg
Gemeinde: Ingelheim am Rhein
Gemarkung: Groß-Winternheim
Rebfläche: 41 Hektar
Meereshöhe: 120-220 m
Exposition: Nordost

Rebsorten
Domina, Rivaner, Scheurebe, Silvaner

Löss Pararendzina

Entstehung
Windablagerung von kalkhaltigem Staub in den Eiszeiten

Bodeneigenschaften
fruchtbarer, tiefgründiger, leichter Lehmboden, toniger Schluff, sehr gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, ausreichende Durchlüftung, nährstoffreich, kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, gute Durchwurzelbarkeit, hohes Wuchspotenzial

Kalkstein Rendzina

Entstehung
Teritiäre Meeresablagerungen einen Kalkalgenriffs

Bodeneigenschaften
Flach- bis mittelgründiger, sehr kalkreicher, sehr steiniger, sandiger Lehmboden, geringe Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, nährstoffreich, kalkreich, gute Durchlüftung, gute Erwärmbarkeit, eingeschränkte Durchwurzelbarkeit

Groß-Winternheimer Bockstein

Die Lage war ein Rastplatz an der alten Heerstraße. Ein Gestell zum Abstellen von Lasten war der Grund dieser Namensgebung.

Bereich: Bereich Bingen
Großlage: Kaiserpfalz
Einzellage: Bockstein
Gemeinde: Ingelheim am Rhein
Gemarkung: Groß-Winternheim
Rebfläche: 10 Hektar
Meereshöhe: 145-225 m
Exposition: Süd

Rebsorten
Riesling

Löss Pararendzina

Entstehung
Windablagerung von kalkhaltigem Staub in den Eiszeiten

Bodeneigenschaften
fruchtbarer, tiefgründiger, leichter Lehmboden, toniger Schluff, sehr gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, ausreichende Durchlüftung, nährstoffreich, kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, gute Durchwurzelbarkeit, hohes Wuchspotenzial

Sand- und Lehmmergel Pararendzina

Entstehung
Kalkreiche Lehme und Sande; Ablagerungen Tertiärmeeres

Bodeneigenschaften
Tiefgründiger, kalkreicher Tonboden mit hohem Anteil von quellfähigem Ton, geringere Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, eingeschränkte Wasserdurchlässigkeit und Durchlüftung, nährstoffreich, stark kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, schwer durchwurzelbar

Cart

Item Removed. Undo
  • No products in the cart.